Aktuelles




Der kleine Maulwurf zu Besuch in Rennerod

Am 10. September war Frau Schuff, Puppenspielerin aus Alpenrod, mit ihrem Figurentheater  zu Besuch im Pfarrheim in Rennerod. Mit viel Liebe zum Detail erzählte sie auf ihre ganz eigene Art die Geschichte vom Maulwurf, der beim Auftauchen aus seiner Höhle eine böse und unappetitliche Überraschung erlebte. Wer hatte ihm auf den Kopf gemacht?

Frau Dr. Forsch und ihr Gehilfe, der kluge Hund Bello, versuchen den Fall zu lösen. Die Hinterlassenschaften von den unterschiedlichsten Tieren werden genauestens auf Farbe, Form, Konsistenz und Geruch untersucht. Sie suchen auf der Wiese und im Fluss. Aber weder das Kälbchen, noch der Hase, das Pferd, das Schwein oder die Ente kommen als Übeltäter in Frage. Entlarvt wird schließlich der Hund des Metzgers.

Nicht nur die Kinder hatten ihr Freude an dieser ungewöhnlichen Suche und so erlebten alle Anwesenden eine sehr vergnügte Stunde.

Diese Veranstaltung im Rahmen des „Kultursommers Rheinland Pfalz“ wurde organisiert von den „Westerwälder Literaturtagen“ und dem Team der Bücherei St. Hubertus in Rennerod.






Gewinn geht an die Bücherei St. Hubertus in Rennerod

 

 Im April 2021 bot der dbv (Landersverband Rheinland-Pfalz im Deutschen Bibliotheksverband) in Kooperation mit dem Landesbibliothekszentrum und den Kirchlichen Büchereifachstellen im Rahmen der Bibliothekstage Preisrätsel für Kinder verschiedener Altersstufen an. Die Rätselunterlagen wurden auch über die Kath. Öffentlichen Büchereien in Rheinland - Pfalz verteilt. So auch in Rennerod. Am 28. Juni fand die Auslosung der Gewinne statt und die Freude in Rennerod war groß, weil zum ersten Mal ein Gewinn auch an unsere Bücherei St. Hubertus ging. Die glückliche Gewinnerin besucht die 4. Klasse der Steinsbergschule und noch vor den Sommerferien wurde Annebelle Berrens in einer kleinen Feierstunde ein Bücherscheck im Wert von 15Euro überreicht. In den Räumen der Bücherei am Hubertusplatz fanden sich zu diesem Anlass neben Annabelle und ihrer Mutter auch Frau Güth aus der Fachstelle für Büchereiarbeit in Hadamar ein, ebenso Luise Heise und Gisela Müller aus dem Büchereiteam.

Frau Müller gratulierte einer sichtlich erfreuten Annabelle herzlich zu ihrem Gewinn und erklärte, dass dieser Scheck in allen Buchhandlungen eingelöst werden könne. Sie lud Annabelle ein, auch einmal in der Bücherei vorbei zu kommen und sich umzuschauen, bestimmt sei etwas für sie dabei.

Anschließend bedankte sie sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen und wünschte Annabelle und ihrer Familie alles Gute für die bevorstehenden Sommerferien und den danach anstehenden Schulwechsel.



P1040604
P1040604


 

SPENDE AN DIE KATHOLISCHE ÖFFENTLICHE

BÜCHEREI!

Am 20. Mai 2021 stattete Raimund Scharwat in seiner Eigenschaft als Bürgermeister der Stadt Rennerod  der Katholischen Öffentlichen Bücherei St.Hubertus in Rennerod einen Besuch ab. Wie in jedem Jahr kam er auch dieses Mal  nicht mit leeren Händen. Seit vielen Jahren unterstützt die Stadt die Bücherei mit einem Geldbetrag, der immer sehr willkommen ist.

Herr Scharwat  betonte noch einmal, wie wertvoll diese Einrichtung für das soziale Leben in der Gemeinde sei. Die anwesenden Mitglieder des Büchereiteams freuten sich sehr über diese Worte. Das vergangene Jahr war wegen der Coronapandemie auch für die Bücherei nicht leicht gewesen. Zuerst musste sie schließen und konnte erst nach einigen Wochen unter Auflagen wieder geöffnet werden. Der BIBFIT Kurs für die „Schnellen Hasen“ der Kita St. Hubertus konnte nicht durchgeführt werden, ebenso wie Klassenführungen der Grundschule. Mittlerweile kann die Bücherei zu den normalen Öffnungszeiten besucht werden und darf auch jetzt wieder von den LeserInnen betreten werden. Das Team bedankt sich bei dieser Gelegenheit noch einmal sehr herzlich, dass die  Umstände der vergangenen Monate so gut von den Besuchern mitgetragen wurden.

Herr Scharwat überreichte Gisela Müller, stellvertretend für das ganze Team den Scheck und dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für deren wertvolles ehrenamtliches Engagement.

Gisela Müller bedankte sich im Namen des Teams mit einer Flasche Wein und erklärte, zu Beginn des Jahres seien  viele neue Medien erworben worden und dass die Spende dafür verwendet würde. 





 

 





 

82071